Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Pin It

Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane WrightHomepage der Künstlerin: http://www.dianewrightfineart.com


Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Schauen Sie einfach nach oben

Seit ein bekannter Künstler mich dazu animiert hat einen Himmel in meinen Zeichnungen einzufügen, bin ich mit meinen Gedanken bei den Wolken hängen geblieben. Ich bin immer wieder von der einfachen Schönheit fasziniert wenn ich zum Himmel hoch sehe. In den letzten Jahren habe ich gelernt wie wichtig es ist, den Himmel zu tönen und Wolken in das Bild einzufügen um die gesamte Komposition der Landschaft zu verbessern. Ich könnte Stunden damit zubringen jeder einzelnen Wolke nachzusehen.

Schauen Sie auch als erstes auf den Himmel und beobachten Sie die Wolkenformationen. Machen Sie Fotos von Wolken und Sie werden erstaunt sein was Sie auf einmal alles „sehen“ werden.

Wofür ist der Himmel in der Zeichnung gut?

Ist es wichtig den Himmel einzufügen? Es gibt nicht eine Wolke am Himmel warum sollte ich ihn eintönen? Ich habe auch so gedacht. Wenn Sie meine Homepage besuchen werden Sie feststellen, dass ich in vielen meiner ersten Werke keinen getönten Himmel eingefügt habe. Eine lange Zeit lang habe ich gar keinen „Ton“ im Himmel gesehen. Hier sehen Sie jedoch die Vorteile, die Ihnen ein getönter Himmel in der Zeichnung bringt:

-es erweitert die das Tonvolumen Ihrer Zeichnung. Das Weiß des Papiers kann jetzt
ausschließlich für die Glanzlichter verwendet werden
– es schafft eine Einheitlichkeit im Bild
– es erhöht den Realismus im Bild
– es fügt Atmosphäre ein und setzt eine Grundstimmung im Bild

Die folgende Serie von Zeichnungen illustriert den Unterschied zwischen einem glatt weißen und einem getönten Himmel. Der Himmel und die Wolken sollten immer für eine ausgewogene Komposition mit einbezogen werden. Ich habe zur Veranschaulichung eine einfache Szene mit einer weißen Scheune ausgesucht. Nur der Himmel und die Wolken ändern sich in diesen Bilder.

Himmel und Wolken Anleitung – Zeichnung ohne Himmel

Das erste Bild zeigt eine Zeichnung ohne Himmel. Das Bild wirkt sehr kräftig das Weiß des Himmels konkurriert aggressiv mit dem Weiß der Scheune.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright



Bastellbedarf 728x90

Himmel und Wolken Anleitung – Zeichnung mit getöntem Himmel

Die zweite Zeichnung wurde schon gravierend verbessert, sie enthält jetzt einen getönten Himmel, Die weiße Scheune stellt jetzt den Hauptblickpunkt dar ,der getönte Himmel akzentuiert die ganze Szene und fügt das Bild als Einheit zusammen.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Himmel und Wolken Anleitung – Zeichnung eines wolkigen Himmels

Im dritten Bild sehen Sie einen getönten Himmel und eingefügte Wolken, die Wolken fügen Tiefe ins Bild ein da sie in den Hintergrund rücken. Sie erzeugen ebenfalls einen Fluss in der Betrachtungsrichtung. Die Wolken leiten das Auge durch die Zeichnung und erhöhen ebenfalls das Interesse am Bild.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Wolkenformationen und Wolkentypen für die Zeichnung

Stratus – Feine leichte Wolken
Kumulus – Weiß, Geschwollen wie Watte
Dramatisch – Regenwolken
Wolken von hinten beleuchtet – Sonnenuntergang

Tipps:

Der Himmel ist um den Horizont heller und wird dunkler je weiter man nach oben sieht.
Wolken sind auch perspektivische Objekte, sie sind kleiner je weiter sie weg sind.
Solange der Himmel nicht Mittelpunkt und wichtigster Teil des Bildes sein soll, wirken leichte unaufdringlich zurückhaltende Wolken am besten.
Steuern sie mit den Wolken die Blickrichtung des Betrachters.
Wolken haben eine Form und sind dreidimensional auch wenn sie keine Linien oder harte Kanten haben.
Je dramatischer die Wolken wirken sollen umso dunkler muss der Grundton angelegt werden, das erhöht den Kontrast und Spielraum.

Zeichenmaterialien

Hier sehen Sie eine Liste der Materialien die ich verwende. Einige kann man je nach individuellen Vorlieben ändern. Sie sollten viel probieren und die Materialien Ihren Bedürfnissen und Vorlieben anpassen.

0.5 mm Minenstifte F und 2H Bleistift
Tücher Papier und Stoff
Ledertuch
Radierer
Lineal oder Dreieck
Zeichenbrett
Make-up Pinsel

4 Schritte – Einen Himmel mit Wolken zeichnen

Schritt 1 Kreuzweise schraffieren

Ich halte den Stift locker und schraffiere das Blatt kreuzweise. Den Bleistift nur leicht auf das Papier auflegen, das reicht für die gewünschte leichte Tönung aus.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane WrightHimmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Ich lege mit dem Minenstift drei verschiedene Schichten auf. Die erste Horizontal die beiden weiteren diagonal.

Schritt 2 –Verblenden

Mit dem Lederlappen, den ich mir um den Zeigefinger lege verwische ich die Oberfläche bis sie gleichmäßig ist. Sie müssen wahrscheinlich mehrmals mit dem Lappen darüber gehen bis wirklich ein einheitlicher Ton entsteht. Gehen Sie sicher auch bis über die Kanten des Zeichenbereichs zu verblenden sowie Gebäude, Bäume und Horizontbereiche auch leicht zu überlappen. Es ist viel leichter danach auszuradieren als einen Teil der großen Fläche später nachträglich einfügen zu müssen.

Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane WrightHimmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Vermeide Sie es, die Oberfläche des Papiers mit Ihren Fingern zu berühren. Die Fingerabdrücke würden nach dem Blenden deutlich wieder zum Vorschein kommen. Wenn das passiert ist es sehr schwer zu korrigieren es sei denn man formt sie zu Wolken um…

Ich habe hier nochmals 2 Schichten Kreuzschraffur mit einem 2H Bleistift aufgetragen und mit dem Lederlappen verwischt, die Kanten habe ich mit einem Dreieck und Plastikradierer sauber nachgezogen.

Schritt 3 – Die Wolken ausradieren

Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Ich verwende einen Mars Plastik Radierer mit einer spitzen Kante und radiere meine Wolken in den Himmel. Für leichte Federwolken ziehe ich den Radierer einfach locker übers Papier.

Verwenden Sie einen Bleistift 2H um in der Nähe der Weißen Spitzen der Wolken dunklere Bereiche einzuzeichnen. Mit dem Lederlappen wird wieder vorsichtig verblendet. Es folgt ein Prozess des immer wieder Ausradierens und Einfügen und Verblendens bis die Wolken die gewünschte Form und Ausstrahlung haben. Ich verblende abschließen noch die gesamte Wolken leicht um sie zu vereinheitlichen. Um die Wolken dramatischer wirken zu lassen beginnen Sie mit einem dunkleren Himmel so lassen sich die Wolken hellweiß kontrastreicher darauf darstellen und ausformen. Beachten Sie jedoch, dass die Wolken nicht mit den Hauptblickpunkten im Bild konkurrieren, es sein denn die Wolken sind das Hauptmotiv. Die Wolken am Himmel sind im Normalfall sanft und subtil. Ich verwende meist leichte Wolkenarten in meinen Landschaftsbildern.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright
Ich verbringe durchschnittlich 5-8 Stunden allein damit den Himmel und die Wolken zu setzen. Geduld ist der Schlüssel für ein schönes Bild.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Erweiterte Formen

Wenn Sie die Grundtechniken und generellen Wolkenformationen erst einmal beherrschen ist der Himmel die einzige Grenze in der Anzahl der verschiedenen Varianten, die Sie erschaffen können. In jedem Moment…jeder Stunde…jedem Tag…jeder Jahreszeit…verändert der Himmel sein Aussehen und seine Stimmung und versorgt uns mit einer Fülle von Inspirationen für unsere Landschaftsbilder.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

Hier sehen Sie eine schnelle Studie von Wolkenformationen am frühen Abend kurz vor Sonnenuntergang. Die Wolken werden von hinten durch die Sonne angestrahlt und sind in diesem Fall dunkler als der Himmel. Die Bäume stehen weitestgehend im Schatten und nur wenige Details sind erkennbar. Diese Zeichnung ist nur ca. 10 cm x 15 cm groß. Der Himmel ist hier und die Wolken sind genau umgekehrt zu den normalen Wolkenformationen.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Tutorial © 2007 Diane Wright

Die Zeichnerin Diane Wright

Homepage der Künstlerin: http://www.dianewrightfineart.com

Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright

Im Jahr 2002 habe ich meinen „Kunststift“ nach über 20 Jahren wieder in die Hand genommen. Während der sehr langen Pause habe ich meine Zeit mit dem Aufbau einer Familie und der beruflichen Karriere verbracht. Trotz des erworbenen Bachelor of Art brachte mich mein beruflicher Werdegang leider weg von der Kunst.

Im Moment arbeite ich als IT Manager in einer Medizinfirma in Des Moines Iowa. Meine Kinder besuchen im Moment das College, so dass ich jetzt endlich Zeit habe mich wieder meiner großen Liebe der Kunst zu widmen.

Medium

Das Medium meiner Wahl ist der Bleistift. Schwarz-Weiß Zeichnungen stellen aus meiner Sicht eine zeitlose Qualität dar. Obwohl ich auch mit Farben experimentiert habe, wird Graphit immer mein Favorit bleiben.

Motive

Ich werde immer gefragt: “Warum zeichnen Sie alte Scheunen?” Scheunen und alte Bauernhöfe haben mich schon immer fasziniert. Ich wuchs auf einem Familienbauernhof in Nordost Iowa auf und trage daher viele Erinnerungen aus der Kindheit mit mir.

Die Landschaft des mittleren Westens ist übersäht mit alten Scheunen und Bauernhöfen. Leider werden in den letzen Jahren immer mehr dieser Höfe für große Kooperationen aufgegeben. Diese Ikonen repräsentieren aus meiner Sicht jedoch einen Teil der amerikanischen Geschichte als das Leben noch einfacher war, das Leben auf dem Land stattfand und die Familie der zentrale Kern des Hofes war. Ich bin stolz Teil dieser Zeit gewesen zu sein.

Ich genieße es durch die Landschaft von Iowa zu fahren und nach diesen Schönheiten Ausschau zu halten. Hier sehen sie eine meiner Favoriten, die ich in der Serie Berwick Barn Drawings verwendet habe.
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright
Himmel und Wolken mit Bleistift zeichnen –Anleitung – Diane Wright
Homepage der Künstlerin: http://www.dianewrightfineart.com

( 17.335 mal besucht, 3 Aufrufe heute)
Dieser Beitrag wurde unter * Zeichnen mit Bleistift, Alle Zeichenanleitungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 9 = sechzig drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>