Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

Pin It

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

Homepage des Künstlers: http://alantonov.com

Geheimnisse der Alten Meister
Übersetzt nach einer Beschreibung von Alexei AntonovEinen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

Alexei Antonov gehört zu den wenigen Malern weltweit die noch die klassische Altmeisterliche Malweise beherrschen oder sie in Jahrzehnte langer Kleinarbeit und Recherche wieder entdeckt haben. Wir freuen uns ganz besonders, diese und 2 weitere Beschreibungen zur altmeisterlichen flämischen Malweise veröffentlichen zu dürfen. Vielen Dank!

„Wenn eine transparente Farbe eine andere überdeckt verändert es diese auch. Als Ergebnis entsteht eine gemischte Farbe welche sich von der originalen einfachen Farbe unterscheidet. Man kann das sehen wenn man Rauch beobachtet der über einem Feuer aufsteigt. Wenn man Rauch gegen einen schwarzen Hintergrund betrachtet wirkt er blau, aber der gleiche Rauch gegen einen blauen Hintergrund betrachtet wirkt grau oder rötlich. Auf die gleiche Weise wird die rote Farbe, unter die wir Blau setzen Violett. Und Blau wird Grün wenn man Gelb darunter legt. Wenn man Hell auf Dunkel setzt wird es bläulich und schöner und wundervoller werden Licht und Dunkel.„

Leonardo Davinci

Wenn Sie diesen Artikel lesen, haben Sie sich entschieden, mehr über die Technik der Klassischen Malerei zu lernen. Und die klassische Malschule ist, zu allererst und am wichtigsten: Disziplin. Das erklärt meinen kategorischen Ton, aber ich entschuldige mich hiermit dafür. Einige der speziellen russischen Begriffe sind schwer zu übersetzen darum werde ich in Klammern zusätzliche Erklärungen setzen. Ich werde meine Seite ständig erweitern mit der Zielsetzung zum Schluss ein vollständiges Buch über die Technik der klassischen Malerei im Internet veröffentlicht zu haben. Sie sind herzlich dazu eingeladen
Fragen und Kommentare zu schicken …

Was ist Ölmalerei?


Was ist Ölmalerei? Ölfarben auf eine Leinwand bringen. Das ist eine unzureichende Definition. Ich denke stark dass Ölmalerei viel mehr als das ist. Vom 16. Jahrhundert an bis ins 20. Jahrhundert verwendeten Künstler die 7-Schicht Technologie, die ich hier zeigen werde, wie eine Musik die 7 Noten hat, Sieben Schlüssel und in jedem davon sind 7 weitere. 7 Tage in einer Woche so also 7 Schichten Farbe. Jede Schicht Ölfarbe muss 7 Wochen trocknen. Die Energie die wir von alten Bildern in Museen empfangen, wie Geister in alten Schlössern mit alten Bildern, ist verbunden mit dieser magischen 7.

Das wichtigste ist anzufangen!

Die Erklärung , dass die Komposition keine wissenschaftliche oder methodische Erklärung braucht ist mehr als merkwürdig den für gewöhnlich wird die Komposition jeder bildenden Kunst inklusive Malerei vorher geplant. Die Grundregeln des Zeichnens und der Malerei sind sehr stark verbunden mit den Gesetzen der Disziplin.

A.Deineka

1. Schauen Sie nicht mehr auf Moderne Kunst, wenden Sie sich davon ab. Moderne überstrahlte Farben und extreme Kontraste zerstören die Sichtweise des Malers der es riskiert
In der heutigen Zeit klassische Malweise zu studieren.

2. Viele Maler erhalten Ihre Energie aus der Musik. Hören Sie keine moderne sondern klassische Musik wenn Sie ein solches Bild malen. Lieben Sie klassische Musik.

3. Pinsel: Sie sollten sehr viele Pinsel haben, so dass Sie beim Arbeiten keine Zeit verschwenden müssen, die Pinsel immer und immer wieder auszuwaschen. Verwenden Sie für jede neue Mischung einen anderen Pinsel. Ich verwende Kolinsky Rundpinsel Größe 1-10. Um große Flächen gleichmäßig bearbeiten zu können, brauchen Sie noch ein paar Pinsel in der Größe 20-35. Für die letzten Details PRIPLAVLENIYE(abschließendes Verblenden) brauchen Sie einige sehr weiche flache Pinsel in mittlerer Größe. Pinsel sollten mit sehr viel Sorgfalt behandelt werden. Nach jeder Malsitzung sollten Sie mit Terpentin ausgewaschen und danach mit warmem Seifenwasser gespült werden.

4. Die Palette: Die Palette sollte aus dunklem Hartholz gefertigt sein. Am besten eignet sich Birne. Nach der Arbeit waschen Sie die Palette mit Terpentin und kratzen sie mit einer Rasierklinge ab. Vor der Arbeit reiben Sie die Palette mit Leinöl ein.

5. Die Leinwand
Die Leinwand sollte selbst wenn sie schon vorgrundiert ist in mehreren Schichten nachgrundiert werden und zum Abschluss mit feinem Sandpapier leicht angeschliffen werden, so dass eine Oberfläche ähnlich einer Eierschale entsteht.

6. Es ist sehr wichtig Objekte für Stillleben im Studio zu haben, seien Sie auf Flohmärkten nicht zu geizig Sie werden es später bereuen.

7. Die Zeichnung die Vorzeichnung wird auf Papier in Originalgröße bis zum letzten Detail angefertigt. Dann wird sie mit Transparentpapier auf die Leinwand übertragen. Nach diesem Arbeitsschritt wird die Zeichnung auf der Leinwand mit Tinte, möglichst in braun nachgezogen. Die erste Ölschicht IMPRIMATURA(transparente Schicht die dem Farbton der größten hellen Fläche entspricht) wäscht die Bleistiftlinien weg jedoch die Tintenzeichnung bleibt bestehen und scheint als wichtiger Anhaltspunkt noch in den folgenden Schichten durch.

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei AntonovEinen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

8. Bevor eine neues Schicht Farbe auf eine Bild aufgebracht wird (Idealer Weise nach 7 Wochen Trockenzeit) wird das Bild vorsichtig mit einer halben Zwiebel abgerieben (damit wird die trockene Oberfläche vorbereitet und kann besser absorbieren) dann wird die Leinwand mit Leinöl eingerieben und anschließend mit einem trocken Lappen abgewischt so dass ein leichter Glanz zurückbleibt.



300x250 Gerstaecker

9. Malmittel
Das Malmittel für die IMPRIATURA wird aus 2% Damar-Kristallen und 98% Terpentin hergestellt. Das Malmittel für die Farbschichten besteht aus 5-10% Harz und 90-95% Terpentin. Einige Tropfen Lavendel werden direkt dem Ölbehälter zugegeben Wissenschaftler sagen Lavendel stimuliert den Geist. Ich denke eher die alten Meister gaben es dazu um den schlimmen Gestank des Terpentins zu vertreiben. Das Malmittel für die letzten Schritte besteht aus 30% Damar-Kristallen, 3% Leinöl und 67% Terpentin.

IMPRIMATURA , oder die erste Schicht (Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Die Grundpalette besteht aus den folgenden Ölfarben von Rembrandt: Bleiweiß, Lichter Ocker hell, Ocker Rot, Umbra Gebrannt, Elfenbein und Lampenschwarz (7 Farben) und 4 Extra Farben die ich, wenn notwendig, in den nächsten Schichten verwenden kann. Cadmium Gelb, Krapplack, Vermillion, Preußisch Blau. Aber verwenden sie die letzten 4 Farben sehr vorsichtig und sparsam.

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

IMPRIMATURA oder die erste Schicht. Die Leinwand wird mit einer Mixtur bestehend aus Ocker rot, Lichter Ocker hell und Elfenbeinschwarz eingestrichen (die Mixtur sollte einen Olivton aufweisen)

PODMALYOVOK (Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Der Schatten PODMALYOVOK (Die Zwischenschichten werden erzeugt). Diese Ebene wird mit Umbra gebrannt in zwei Schichten aufgebracht (2,3). In der zweiten Schicht werden alle Details eingesetzt mit Ausnahme der Textur. In der 3. Schicht werden die Haupt-Tonmassen mit einem großen Pinsel aufgetragen.

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei AntonovEinen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov
Schatten 2. Schicht , Schatten 3. Schicht (Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Die Tote Schicht Dead Layer PODMALYOVOK, (Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Die Tote Schicht (Dead Layer PODMALYOVOK) wird hergestellt aus Weiß, lichter Ocker, Ocker rot, und Elfenbeinschwarz. Das Ziel dieser Schicht ist es, das Bild so zu gestalten als wenn es im fahlen Mondlicht beschienen wäre – in oliv kaltem grauen Licht. Farben /Lichter werden jetzt dicker aufgesetzt einen Halbton höher – Schatten sehr transparent einen Halbton tiefer.

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

Tote Schicht (Dead Layer)(Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Die erste und zweite Farbschicht (TEL´NII PODMALYOVOK)(Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Die erste und zweite Farbschicht (TEL´NII PODMALYOVOK) (5. und 6. Schicht des gesamten Werkes) Die erste Farbschicht wird einen halben Ton heller und farbiger im Bereich der Lichter und einen halben Ton dunkler und auch farbiger in den Schatten gestaltet. In der nächsten Farbschicht wird das noch mal verstärkt.

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei AntonovEinen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

LESSIROVKA(Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Die 7. Schicht, jetzt kommen Details der Textur dick aufgesetzte Highlights, strahlende Reflexionen und die Signatur, in dieser Schicht können sie zusätzliche Farben verwenden Preußisch Blau, Zinnober Rot, Cadmium Gelb und Krapplack.

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

Beobachtung ist ein sehr wichtiger Aspekt, um in klassischen Stil malen zu lernen. Um die Technik zu meistern ist die beste Möglichkeit einem Meister intensiv zuzuschauen und zu beobachten. Im zeitgenössischen Lernsystem sitzen die Studenten mit einer handvoll Pinseln vor einer Palette und beginne damit die Farbe auf die leinwand zu schlagen während der Lehrer zuschaut und Kommentare gibt. Ich denke es ist sehr wichtig, wenn man ernsthaft klassische Maltechnik erlernen will, einfach einem Meister zuzuschauen.

Ein paar Worte zu flämischer Maltechnik (Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich)

Ich wurde klassisch unterrichtet und habe die meisten Jahre verwendet die 7-Schicht-Technik des 16. Jahrhunderts zu erlernen und nachzuahmen. Diese Technik, die Rubens, van Dyke und Snyders z.B. verwendeten wird heutzutage nur noch von sehr wenigen Künstlern verwendet und nicht mehr in Kunsthochschulen gelehrt.

Wenn Sie die 7-Schicht Werke der Alten Meister des 16. und 17. Jahrhunderts mit realistischen Werken einiger Maler des 18. und 19. Jahrhunderts vergleichen werden sie überrascht sein, dass die alten Bilder im Verhältnis in wesentlich besserem Zustand sind, in Farbe, Oberfläche, Grundierung und Deckschicht.
Sehr viele Bilder für die Künstler nicht die 7-Schicht-Technik genutzt haben, konnten nicht bis heute erhalten werden. Wir sehen, wie Werke des 19. Jahrhunderts und sogar die Impressionisten des 20. Jahrhunderts grau werden und stark an Qualität verlieren.

Die Künstler fingen an Stück für Stück die Farben physikalisch direkt auf der Palette zu mischen (sehr häufig chemisch unpassende töne zusammen), außerdem kamen viele neue Pigmente hinzu, attraktiv, aber nicht auf Langzeit getestet. Als Gegenbeispiel wurden phantastische Farben in Werken von Rubens und Snyders aus nur 3 Farben erzeugt.

Die Experimente mit verschiedenen neuen Firnissen erwiesen sich auch nicht als besser.
Das intensive Studium der Abhandlungen von Leonardo Davinci sowie etliche Besuche in den großen Museen in Russland sowie in Italien und den USA haben mich bekräftigt, dass die 7-Schicht-Technik die beste art der Ölmalerei ist.

Ich verwende Leinen, Baumwolle oder Holz, grundiert mit meiner eigenen Zubereitung aus Bleiweiß und Leinöl. Ich bereite Firnis aus Lavendelöl ebenfalls ein Rezept alter Meister. Ich male mit Kolinsky Rundpinseln und verwende eine Palette aus Birnenholz. Der optische Mix der Farben erlaubt, diese perlenartige Illusion zu schaffen und garantiert die hohe Qualität der Bilder und Sicherheit gegen Verblassen, gegen Farbveränderung oder Brüchen im Grundierung oder Firnis. Der Künstler Engr garantiert seinen Kunden diese Qualität für 300 Jahre, ich garantiere ebenfalls nicht weniger als das.

Alexei L.Antonov
Homepage des Künstlers: http://alantonov.com

Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei AntonovAlexei Antonov studierte Kunst in Russland, Aserbeidschan und Italien, Alexei Antonov lebt seit 1990 in den USA. Sein Hauptziel im Leben ist Ecology of Culture voranzutreiben insbesondere in der Visuellen Kunst.

Der Maler Antonov über sich selbst:

Ich wurde 1957 in Russland geboren, und verwende in der Kunst von Je her beide Hände (Ich bin ambidextros) Ich kann mich erinnern oder besser meine Mutter kann, dass ich im Alter von 2-3 Jahren mit Ihren Lippenstiften Wandmalerei auf der Tapete betrieben habe. Während meiner ganzen Kindheit habe ich weiter gemalt und in der Hochschule war ich trotz, dass alle anderen Fächer zu wünschen übrig ließen, exzellent in Kunst und Musik. Ich denke, dass ich in den anderen Bereichen kein guter Student war, da ich es vorzog selber zu lehren als zu lernen. Irgendwann aber lernte ich zu lernen…

Im Jahr 1972 kam ich an die Staatliche Kunsthochschule in Baku, dort wurden impressionistische, realistische und abstrakte Malweise gelehrt… aber keine klassische oder altmeisterliche. Ich schloss mich damals anderen Studenten zu kleinen Revolten gegen den Kommunismus an (wir ließen uns die Haare lang wachsen), schaute mich nach schönen Mädchen um und studierte irgendwie ein bisschen. 1976 schloss ich das Studium ab und arbeitete fortan im Institut für Design in Moskau. Von 1986 bis 1990 lebte ich in Moskau und arbeitete als Grafiker und Illustrator für Magazine und veröffentlichte für die größte russische Presse Agentur „Novosti“ Ich entwarf auch Poster für bekannte Pop Sänger und Rockgruppen während dieser Zeit, aber meine wichtigste Arbeit war das aktive und aufmerksame Studium der Maltechniken der Alten Meister so wie Rubens van Dyke und Snyders. Zu dieser Zeit traf ich auf Nikolai Shurigin einen erfolgreichen Künstler und russischen Patrioten, der obwohl wesentlich jünger als ich schon viel über diese Technik erfahren und viel entdeckt hatte. Er ist sehr stark in seinen Fähigkeiten und seiner Persönlichkeit, ich habe viel von ihm und viel mit Ihm gelernt.

Ich verließ Russland zum ersten Mal 1988 als ich Italien besuchte um Gemälde in den Museen zu studieren und einige meiner eigenen auszustellen. 1989 eröffnete ich die Rubens Gallery in Moskau gesponsert durch die Jugend Zeitung „Komsomolskaya Pravda“ Ich nahm an verschiedensten Ausstellungen in Moskau teil von denen in der russischen Presse berichtet wurde.

Ich lebe und arbeite in den USA seit 1990 und das ist auch gut so, denn wenn ich noch in Russland wäre würden sie diese Internetseite jetzt nicht lesen können. Die einzigartige klassische Malmethode wird nur noch von sehr wenigen Künstlern ausgeführt und nicht mehr an Kunstschulen gelehrt. Meine Werke findet man in privaten Sammlungen in vielen Ländern der Erde.
Homepage des Künstlers: http://alantonov.com

Einige Ausstellungen von Alexei Antonov

2002 ARBAT-21 Art Gallery, Moscow, Russia
1995 Art Festival, Carmel, CA
1994 Runnings Gallery, Seattle, WA
1994 Classic Art Gallery, Carmel, CA
1993 Classic Art Gallery, Carmel, CA
1993 Runnings Gallery, Seattle, WA
1992 Elaine S. Baker & Associates, annual fall show, Anchorage, AK
1992 ARTEXPO, Los Angeles, CA
1992 Elaine S. Baker & Associates, annual spring show
1991 Picture This Gallery, Eagle River, AK (group show)
1991 Elaine S. Baker & Associates, Anchorage, AK
1991 “New Horizons”, Fairbanks, AK
1991 Elaine S. Baker & Associates, annual spring show, Anchorage, AK
1991 “Artique Gallery”, Anchorage, AK
1991 St. John Orthodox Cathedral, Eagle River, AK
1991 Sale Exhibition of paintings from Russia at the US National Picture
Gallery, Nashville, Tennessee
1991 An auction of paintings by cinema artists, organized by the
Phillips company, London, Great Britain
1989 An auction of paintings at the Central House of Artists, Moscow,
Russia
1989 A sale exhibition of paintings at the Central House of Cinematographers,Moscow, Russia
1989 Autumn exhibition in M. Gruzinskaja, Moscow, Russia
1988 Exhibition at the Festival in Tavazzano, Italy
1988 First auction of paintings by cinema artists, Moscow, Russia
1987 Exhibition of the young artists of the group “ARBATR”, Moscow, Russia
1985 Spring exhibition of Moscow artists in M.Gruzinskaja, Moscow, Russia
1978,
1983 Participation in the exhibitions in the Azerbaidzan State Gallery of Painting, Baku, Azerbaidzan

( 4.045 mal besucht, 1 Aufrufe heute)
Dieser Beitrag wurde unter Ölmalerei, Stilleben abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Einen Apfel malen oder Äpfel malen altmeisterlich von Alexei Antonov

  1. Pingback: Der Apfel | Enricos kleine Galerie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × = 6

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>