Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe

Pin It

Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe


Buchempfehlung! : Das neue Buch von Philip Howe hier bestellen:

Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe

Homepage des Künstlers: http://www.philiphowe.com

Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe

In der realistischen Malrichtung versuchen wir dreidimensionale Objekte auf eine flache Oberfläche zu malen und die Illusion einer realen Form zu schaffen, wie beim Rosen malen in dieser Anleitung, darum hilft mir jeder Effekt ,der den Betrachter sagen lässt „Das sieht echt aus“, die gewünschte Wirkung zu erreichen. Alles Weitere ist dann Design, Konzept und Gefühl, welches, meiner Ansicht nach, die Größte Rolle spielt. Aber ohne in der Lage zu sein etwas zu Interpretierendes zu vermitteln würde viel davon verloren gehen. Ich denke das trifft auf die meisten Maler zu; die Fähigkeit, das technische Können ist über viele viele Jahre erlernt worden, aber das Verlangen etwas zu vermitteln, auszudrücken ist der Antrieb dazu gewesen.
Diese Rose enthält viele subtile Farbtöne und eine innere Ausstrahlung, die gerade vielleicht auch weil ich nie vorher eine realistische Rose gemalt habe oder wollte, mich dazu bewegt dieses Bild anzufertigen. Wenn ich viele Auftragsarbeiten oder spirituelle Werke angefertigt habe fühle ich mich vor allem von der konzeptionellen Entwicklung immer etwas ausgebrannt. Mit solch einfachen Kompositionen wie Blumen oder Landschaften kann ich mich dann sozusagen „entspannen“ da ich zum anfertigen nicht viel nachdenken muss und so das Bild sehr schnell einfach nach Gefühl malen kann. Ich versuche mir die Arbeit immer etwas einzuteilen, so dass jeweils ein paar leichte Sachen sich mit den gedankenschweren komplexen Kompositionen abwechseln. Im wahren Leben ist das irgendwie ähnlich habe ich festgestellt, nachdem ich viele Dinge einfach so durchgezogen habe ohne sie zu planen. Das ist wie nach schwerer Arbeit Urlaub machen, die einfachen Bilder sind mein Urlaub. Es ist soviel einfacher etwas nach einer Vorlage, Foto z.B. zu arbeiten als etwas komplett neu zu entwickeln. So gehe ich mit meinem Verlagen einfach weiter und sehe was kommen wird. In diesem Fall hatte die Rose nach mir gerufen. Das ist das paradoxe im Leben, etwas was so schön ist, ist so vergänglich , auch wenn ich nie alle diese satten Farben der echten Rose einfangen hätte können, habe ich versucht eine realistisches Abbild zu schaffen dass einen Teil des natürlichen Charakters wieder gibt.


Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe
Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe
Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe
Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe
Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe
Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe
Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe
Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe



300x250 Gerstaecker

Möchten Sie eine einfache Art kennenlernen ganz saubere vertikale Linien zu ziehen? Diese T-Form habe ich mit Hilfe der oberen Leiste der Staffelei angefertigt. Legen Sie eine Wasserwaage auf die Oberkannte der Leinwand um sicherzugehen dass diese gerade zu Boden steht. Dann wiegen sie die obere Klammer der Staffelei aus. Jetzt können sie einen rechten Winkel wie diesen aus Leisten zusammengesetzten auflegen und erhalten exakte vertikale Linien da Sie Ihren Arm auflegen können. Einige Leute verwenden Blei-Lote oder Fäden mit Gewichten zum Ausrichten aber daran können Sie Ihre Hand nicht anlegen. Mit diesem „Gerät“ können sie Ihre Hände auflegen und sicher arbeiten. Man kann auch einen Rollstift verwenden aber bei Ölfarben kratzt dieser zu sehr in die Farbschicht. Mit Acryl oder Gouache lassen sich damit aber gute Ergebnisse erzielen.

Hier entsteht durch die geraden Linien ein Problem, das auf den ersten Blick gar nicht so wichtig erscheint; wenn man sehr akkurate Linien zieht , wie bei einer Architekturzeichnung erscheinen die geraden Linien etwas charakterlos im Vergleich zu den umliegenden losen Formen. Einige Maler lasse gern das gesamte Bild lose mit nur angedeuteten Linien, aber für den Realismus sind klare scharfe Linien oft nötig um Kanten zu betonen.
Ich verwende den oben gezeigten Holzwinkel ebenfalls um über die nasse Farbe zu schweben z.B. wenn ich an Details im Portrait arbeite. Dadurch können Sie die gleiche Qualität erreichen als wenn Ihre Hand direkt auf der Leinwand aufliegen würde. Eine großzügige Pinselspur sieht zwar schön aus aber wenn es an die Details geht wie die Highlights der Augen z.B. möchten Sie sicher nicht quer über die Ränder malen wenn Sie um Realismus bemüht sind. Diese Brücke erlaubt es Ihnen sich über der nassen Ölfarbe zu bewegen um sicher die genauen Formen der Details zu setzen oder weiche Blendeffekte zu erzielen ohne zuviel Druck anzuwenden. Einen Versuch ist es wert und dauert nur ein paar Minuten das „Gerät“ zu bauen.

Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe

In der Nahaufnahme vom fertigen Bild oben ,sehen sie wie das leicht subtile Leuchten um die Kanten der Rose jetzt sanft mit einer goldenen Farbe lasiert wird um das Gefühl weichen Lichtes zu erzeugen. Das hilft auch die Kanten etwas zurückzudrängen, weicher zu machen, so dass der Hintergrund leicht in die Blätter der Rose übergeht. Das ist nicht genau das was man an der echten Rose sehen konnte, aber was ich gefühlt habe. Man muss ein bisschen experimentieren um an diesen Punkt zu kommen. Bei Haaren z.B. muss man die Ränder ähnlich in den Hintergrund übergehen lassen weil die runden Formen mit dem Hintergrund verschmelzen. Eine runde Form hat immer eine weichere Kante weil diese vom Betrachter weg in den Raum fällt. Die Farbe und Tonhöhe verändern sich ebenfalls durch die runde Form und das jeweilig anders einfallende Licht oder das fehlen von Beleuchtung durch im Schatten liegende Bereiche wie im Fall der Blume hier. Dadurch, dass die Blütenblätter rund sind wird der Effekt verstärkt. Dort wo der dunkle Teil der Blätter den dunklen Hintergrund berührt können Sie das ebenfalls beobachten. Ich konnte das sehr scharf und deutlich sehen aber durch den leicht diffusen Effekt konnte man es im Bild noch realistischer wirken lassen.
(Bei den Blättern habe ich einfach in der Lila Hintergrundfarbe noch einmal um die Blätter gemalt und dann die Ränder leicht verblendet.) Wenn es gerade Linien wären wie an Metallteilen z.B. hätte man diesen Effekt einerseits noch verstärken müssen andererseits als Kontrast scharfe Kanten woanders setzen müssen. Als Maler hat man die Freiheit festzulegen was man besonders betonen möchte. Diese Blume war ein Experiment, ohne viel zusätzliche Gedanken zur Komposition im Vergleich zu meinen spirituellen Arbeiten. Aber ich muss sagen, dass ich jetzt mehr Respekt gegenüber Malern habe, die mich in diesem Genre übertreffen. Die subtile Farbgebung und innere Reflexion ist schwer mit Farbe zu treffen und schnell zu verderben. Wasserfarben oder transparentere Ölfarben wären sicher ein noch besserer Ansatz gewesen aber ich habe viel aus diesem Bild gelernt was ich in anderen Werken einsetzen kann.

Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe

Philip Howe

Rosen malen-Blüten realistisch malen mit Ölfarben-Demonstration-Philip Howe

Homepage des Künstlers: http://www.philiphowe.com

Philip Howes Kunstwerke findet man in Sammlungen über die ganze USA und in vielen Ländern Europas, sowie auch in Indien und Japan. Er hat an verschiedensten Ausstellungen mitgewirkt und arbeitet als Illustrator für namhafte Firmen wie z.B. Microsoft, Nintendo, Electronic Arts. Seine Kunstwerke finden sich auf vielen Magazinen und auf Buch-Covern.

Der Künstler ist einerseits stark der Malerei zugewandt schreibt jedoch zurzeit auch and verschiedene Novellen. Seine großen Landschaftsbilder stellen verschiedenste Szenen aus dem Nord- und Südwesten der USA dar, jedoch liegt sein hauptsächliches Interesse bei märchenhaften und mystischen Themen. Kernobjekt seiner Werke stellen meistens Engelsgestalten dar, die er es versteht in der Perfektion des klassischen Realismus abzubilden.

( 3.442 mal besucht, 1 Aufrufe heute)
Dieser Beitrag wurde unter Ölmalerei, Stilleben, Technik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>