Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Pin It

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Homepage der Künstlerin:
http://maramattiaart.blogspot.de/


Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Es gibt Perspektive in allem was wir sehen, denken, und tun. Die Welt umkreist unsere Perspektive… Als Künstler versuchen wir das Hier und Dort zu erschaffen und die Illusion von Raum zu erzeugen, es sei denn es geht um Abstrakte Kunst, aber das ist eine andere Geschichte…

Heute beschäftigen wir uns als Anfängerlektion mit dem technischen Teil, wir konstruieren ein einfaches Gebäude zeichnerisch.

Sie benötigen ein Blatt Papier, Klebeband, Bleistift, sehr langes Lineal, ein Dreieck und wenn Sie haben einen Winkel oder T-Kreuz(ist aber nicht absolut notwendig)
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
Kleben Sie das Blatt Papier an den Ecken auf Ihren Zeichentisch und ziehen sie eine gerade Linie, die Horizontlinie von einer Seite zu anderen. Sie können Ihre Linie in die Mitte vom Papier, höher oder tiefer setzen, ich habe meine für diese Übung mittig gesetzt.


Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara MattiaSmartphone Cases zum Selbstgestalten

Man nennt diese Linie die Horizontlinie, dort treffen Himmel und Boden aufeinander, oder die Wand trifft auf den Boden.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
Jetzt stellen Sie sich die Horizontlinie unendlich zu beiden Seiten verlängert vor. Irgendwo an den Seiten von Ihrem Zeichenblatt, so ca. 25-30 cm entfernt kleben Sie jeweils ein kleines Stück Papier (z.b. Haftnotiz) und markieren einen Punkt darauf. Achten Sie darauf, dass die Punkte waagerecht auf der Horizontlinie liegen, ich habe ein langes Lineal verwendet um meine Punkte zu setzen.

Diese beiden Punkte auf jeder Seite nennt man Fluchtpunkte.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
Jetzt benutzen Sie Ihr Dreieck und ziehen auf Ihrem Zeichenblatt irgendwo durch die Horizontlinie eine Senkrechte. Sie können diese ungefähr in der Mitte platzieren, ziehen Sie die Linie aber nicht zu weit bis zum Rand des Papiers. Das obere Ende der Linie stellt das Ende einer Außenwand oben, das untere das Ende der Wand unten dar. Sie können sich entscheiden ob Sie ein großes oder ein kleines Gebäude möchten, lassen Sie jedoch darüber und darunter genügend Platz für das Dach und den Vordergrund. Legen Sie das Lineal wagerecht an und ziehen Ihr Dreieck darauf hin und her. So werden alle senkrechten Linien parallel. Der untere Punkt der Linie wird Fußpunkt genannt, dieser Punkt verankert das Gebäude am Boden. Es macht Spaß damit zu experimentieren. Probieren Sie in verschiedenen Zeichnungen diesen Punkt oder die erste Linie an unterschiedliche Stellen zu setzen und beobachten wie sich das Bild verändert.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
Legen Sie nun das lange Lineal an der oberen Endpunkt der senkrechten Linie und den rechten Fluchtpunkt auf dem Klebezettel und ziehen eine Linie aufs Zeichenpapier. Jetzt legen Sie das Lineal an den unteren Endpunkt und ziehen ebenfalls eine Linie in Richtung des rechten Fluchtpunktes.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
Machen Sie das gleiche mit dem linken Fluchtpunkt.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Jetzt entscheiden Sie wo die Wände des Gebäudes enden werden, wie lang und breit es also wird. Ziehen Sie mit Hilfe von Ihrem Dreieck jeweils rechts und links wie abgebildet eine senkrechte Linie zwischen die vorher gezeichneten Fluchtlinien.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
Schauen Sie auf die vier Ecken der Wand auf der linken Seite. Ziehen Sie gerade Linien von Ecke zu Ecke und zeichnen so ein Kreuz auf die Wand.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Es entsteht ein Punkt wo die Linien sich kreuzen. Ziehen Sie durch diesen Punkt eine senkrechte Linie aufwärts dorthin wo die Spitze von Ihrem Dach sein soll.

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Verbinden Sie den Punkt mit den oberen Ecken der durchgekreuzten Wand.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Jetzt zeichnen wir die Rückseite des Gebäudes um die Endpunkte der Wände zu finden auf die wir unser Dach setzen wollen.

Mit Ihrem Lineal ziehen Sie eine Linie vom oberen linken Eckpunkt der Wand…
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
…zum rechten Fluchtpunkt.

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Ziehen Sie vom linken unteren Eckpunkt ebenfalls eine Linie zum rechten Fluchtpunkt.

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Als nächstes suchen Sie den oberen rechten Punkt der rechten Wand und zeichnen eine Linie zum linken Fluchtpunkt. Den unteren rechten Eckpunkt verbinden Sie ebenfalls mit dem linken Fluchtpunkt.

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Sehen Sie wo die Linien die sie eben gezeichnet haben sich auf der Rückseite des Gebäudes mit den vorher gezeichneten kreuzen? Machen Sie jeweils einen Punkt dort und ziehen zwischen den Punkten eine senkrechte Linie. Sie haben jetzt die zweite Giebelwand gefunden und zeichnen hier wieder ein Kreuz durch die Eckpunkte.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Sie wissen jetzt was zu tun ist… Suchen sie den Punkt wo die Linien sich kreuzen und ziehen ein Senkrechte für das Dach…aber wie weit nach oben? Wir wissen es noch nicht… aber werden es gleich herausfinden.

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Gehen Sie wieder zum oberen Dachpunkt auf der linken Seite zurück und zeichnen eine Linie von diesem Punkt zum rechten Fluchtpunkt.

Sehen sie wo diese Linie die Senkrechte der rechten Wand kreuzt? Es sollte so sein, wenn nicht müssen Sie die Senkrechte noch etwas verlängern für den Fall, dass sie zu kurz ist.

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Verbinden Sie jetzt den rechten oberen Dachpunkt mit den oberen Punkten der rechten Wand.
Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia
Sie haben es geschafft… ein Glashaus gebaut…Sie können direkt durchschauen… und Ihre Nachbarn auch…

Lassen Sie uns das korrigieren, radieren Sie alle nicht mehr benötigten „Konstruktionslinien“ jetzt aus.

Aber wir können das Gebäude noch nicht betreten. Es hat weder Türen noch Fenster, wie man diese konstruiert zeige ich Ihnen in der nächsten Lektion :
Teil 2 der Anleitung…
Teil 3 der Anleitung…

Homepage der Künstlerin:
http://maramattiaart.blogspot.de/

Ein Haus perspektivisch zeichnen mit Fluchtpunkten und Horizontlinie Teil 1 –Beschreibung von Mara Mattia

Mara Mattia über sich selbst…

Ich bin eine verheiratete Mutter, die es liebt zu malen und zu zeichnen. Ich arbeite in einem kleinen Studio zuhause wo ich mich völlig in meine Malerei verlieren kann. Wir werden heutzutage mit soviel Stress bombardiert so dass ich Gemälde erschaffen möchte, die Schönheit , Wunder, Spaß und Hoffnung zeigen sollen. Es gibt aus meiner Sicht keinen tieferen Hintergrund meine Motivwahl aber ich weiß was ich mag… und ich versuche auf Papier auszudrücken was ich im Geist sehe…

Es macht mir Freude zu malen, egal ob ein Portrait, eine Landschaft oder ein Stillleben.
Wenn ich ein Portrait male, möchte ich mein Model sehr genau kennenlernen, jede Sommersprosse jede Wimper…

Nachdem ich eine Strandlandschaft gemalt habe fühle ich mich erfrischt wie nach einem guten Urlaub.

An einem Kinderbuch arbeiten bringt mich in eine andere Welt –ich kann mich einfach darin verlieren.

Was ich durch meine Bilder sehe möchte ich gern mit Ihnen teilen. Ich hoffe Sie erfreuen Sie ebenfalls an meinen Bildern und besuchen meine Galerie.

Homepage der Künstlerin:
http://maramattiaart.blogspot.de/

( 10.478 mal besucht, 2 Aufrufe heute)
Dieser Beitrag wurde unter * Zeichnen mit Bleistift, Alle Zeichenanleitungen, Technik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ eins = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>