Zahnräder in Mischtechnik Airbrush Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Pin It

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber



Wir freuen uns ganz besonders, in dieser Woche eine Anleitung aus dem neuen Buch “Luft und Pinsel” von Georg Huber präsentieren zu dürfen.Wir danken Herrn Huber und dem newart Verlag.

Die kreativen Möglichkeiten der Mischtechnik

Neues Anleitungsbuch „Luft & Pinsel“ von Georg Huber

Der Begriff „Acryl-Mischtechnik“ verbirgt oftmals viele interessante und kreative Gestaltungstechniken. Beim bayerischen Künstler Georg Huber ist es die Airbrush-Technik, die seinen bekannten, in Acryl gemalten Bilderserien „Traumschaftswelten“ und „American Moments“ den besonderen atmosphärischen Akzent verleihen. Wie der Künstler seine faszinierenden Ergebnisse mit dem zusätzlichen Einsatz der Airbrush-Pistole erzielt, hat er jetzt in seinem neuen Arbeitsbuch Luft & Pinsel – Mischtechnik Airbrush und Acryl aus dem Verlag newart medien & design dargelegt.

Homepage zum Buch: http://www.luft-und-pinsel.de/

Acrylmischtechnik in der Praxis-Zahnräder gestalten

In dieser Einstiegsübung möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie mit einfachen Mitteln die Acryl-Maltechnik mit der Airbrush-Technik auf effektvolle Art und Weise kombinieren können. So schaffen Sie es in kurzer Zeit, Schattierungen, Strukturen und räumliche Tiefe zu vereinen.

Grundausstattung:

Airbrush-Pistole: 0,3 mm Iwata und Rich
Farben: Airbrush-Farben flüssig, Acrylfarben (Weiß, Schwarz, Violett, Coelinblau, Ocker, Türkis, Brazilbraun, Englischrot)
Untergrund: Feine Leinwand 30 x 40 cm
Weitere Materialien: Alte Zahnräder, Zeichenkarton zum Ausschneiden,
Schere, Skalpell mit spitzer Klinge,
Acrylpinsel fein, Flächenpinsel

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Für diese Übung bereite ich einfache Schablonen aus Papier vor. Außerdem verwende ich alte Fahrradzahnräder, deren Löcher und Hohlräume ich teilweise mit Klebeband abdecke.

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber
Auf die feine Leinwand male ich mit einem Flächenpinsel aus dem Bauch heraus einen kontrastreichen Hintergrund. In der Mitte beginne ich mit Weiß und Ocker, zu den Rändern hin mische ich Türkis, Coelinblau, Brazilbraun, Englischrot und noch etwas Violett hinzu.

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Ein in der Mitte zerrissenes Blatt Skizzenpapier wird zur ersten Schablone. Mit einem dunkleren Farbton als beim Hintergrund sprühe ich mit wenig Abstand zur Leinwand genau an der gerissenen Kante des Blattes entlang.

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Hier im Bild rechts sehen Sie das Ergebnis des vorherigen Arbeitsganges. Als Nächstes nehme ich die größere Papierscheibe und sprühe wieder mit wenig Abstand an den Rändern entlang, um Schatten auf dem Hintergrund vorzutäuschen. Die Farbtöne für die Schatten mische ich mir aus den Farben des Hintergrundes und gebe etwas Schwarz hinzu, um die Töne dunkler zu machen. Achten Sie immer genau darauf, die Schablonen richtig zu legen, um später keine unerwünschten Überschneidungen zu bekommen.

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Genauso verfahre ich mit den Zahnrädern und den restlichen Schablonen. Die Bildeinteilung nehme ich nach Gefühl vor. Bei den bläulichen und türkisen Stellen des Hintergrundes verwende ich Blautürkis mit Schwarz gemischt. Über die bräunlichen Stellen sprühe ich Braun vermischt mit Schwarz. Ich muss also immer wieder den Farbton in der Pistole wechseln. Das Gerät muss aber nicht total gründlich gereinigt werden. Nehmen Sie die Farbe raus, spülen Sie mit Wasser kurz den Farbbecher aus, sprühen Sie ihn dann leer und füllen Sie den nächsten Farbton ein.

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Mit einem Pinsel setze ich jetzt an den aufgesprühten Objekten helle Konturen und mit reinem Weiß gebe ich noch Glanzlichter darauf. Auch die Zahnräder lasse ich auf diese Weise plastischer erscheinen.

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Erst wenn alle Pinselstriche getätigt sind, sprühe ich ganz zum Schluss noch mit reinem Weiß richtige Lichtreflexe auf einige meiner aufgemalten Gegenstände. Natürlich wurde die Airbrush-Pistole vorher gründlich gereinigt, damit sich das Weiß nicht mit eventuellen Farbresten der Schatten-Farbtöne vermischen kann.

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber

Der Maler Georg Huber

Zahnräder in Mischtechnik Airbrush  Acryl aus dem Buch Luft und Pinsel von Georg Huber
Georg Huber wurde 1961 in Rosenheim geboren und arbeitet als freiberufl icher Künstler, Dozent und Autor. Seit vielen Jahren gehört er zu den bekanntesten Airbrush-Künstlern Deutschlands.

Nach einer Ausbildung im Handwerk besuchte er das Grafi k-Studio Burke in
München. Seit Mitte der Achtzigerjahre widmete er sich mit ganzem Elan der
kreativen Arbeit mit Farben. Er war in dieser Zeit Gründungsmitglied des inzwischen aufgelösten Airbrush-Instituts in Rosenheim.

Nach zahlreichen Studienreisen in die Vereinigten Staaten von Amerika, einschließlich Hawaii, begann Huber seine erfolgreiche Motivserie „American Moments“. Die amerikanischen Landschaften waren auch Inspiration für das zweite Schwerpunktthema des Künstlers, die mystischen Traumlandschaften, für die er den Begriff „Traumschaftsbilder“ prägte. Viele Bilder der beiden Serien zieren Zeitungs- und Zeitschriftentitel, CDs, DVDs und Schallplatten-hüllen, fi nden sich auf Buchcovern und werden international als Kunstdrucke und Blechschilder verlegt.

Seine Vielseitigkeit ermöglichte Georg Huber darüber hinaus die gestalterische Mitarbeit bei unterschiedlichsten Film-, Theater- und Musik-Projekten. Seine Gemälde wurden bereits mehrfach gewürdigt und ausgezeichnet (u.a. Arno Art Award, 1. Preis der Airbrush-Zeitung, Finalist International Artist Magazin).

Georg Hubers Motive sind außerdem in den folgenden Bildbänden erschienen:

Marderschaden in Manhattan. Reiseabenteuer eines Künstlers (2011)
ISBN: 978-3-00-031709-5

Wenn Bilder träumen. Die Kunst von Georg Huber (2008)
ISBN: 978-3-00-023859-8

Lost and Lovely. The Roadside Art of Georg Huber (2005)
ISBN: 978-3-00-016989-2

Traumschaftsbilder. Gemälde von Georg Huber mit Texten
von Veronika Wörndl (2003) ISBN: 978-3-00-011004-7

Homepage des Künstlers: http://www.georg-huber.com/

( 2.633 mal besucht, 1 Aufrufe heute)
Dieser Beitrag wurde unter Acrylmalerei, Airbrush abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 8 = siebzig zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>